Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.
Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.

Ein fantastisches und sehr gelungenes Jubiläumsfest

Als erstes vor der Berichterstattung einmal von meiner Seite her vielen Dank an alle freiwilligen Helfer, die während des Festes alle mit Getränken, Essen, Kaffee und Kuchen versorgt haben und auch ein großes Dankeschön an alle fleissigen Auf- und Abbauhelfer, die bei glühender Hitze ausgeharrt haben und die Burg wieder in einemeinwandfreien Zustand nach dem Fest gebracht haben.

J. A. Schmidt

Am 18. Juni 2017 beging der Kreisjagdverein Schlüchtern e.V. mit einer großen jagdkulturellen Veranstaltung das 50-jährige Doppeljubiläum seiner Jagdhornbläsergruppe und der Jagdgebrauchshundeführergruppe. Der historische Ort, die Burg Schwarzenfels,  stellte mit wundervollem Ambiente den würdigen Rahmen des Festes. Die Veranstaltung fand große Resonanz. Mehr als 500 Besucher aus nah und fern weilten den Tag über, bei strahlendem Sonnenschein, im Festbereich der Burg.

Hoch über dem Sinntal die „Burg Schwarzenfels“

Die Bläser eröffnen unter der Leitung von Hornmeister Christoph Liebelt

klanggewaltig das Jubiläum

Begrüßung

Der 1. Vorsitzende des KJV Schlüchtern e.V.

Hans-Peter Fuß, konnte neben den Hauptakteuren, den Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern  sowie einer Vielzahl von Jagdgebrauchshundeführern mit ihren vierläufigen Jagdgefährten, zahlreiche Gäste willkommen heißen. Besonders begrüßte er den Bürgermeister der Großgemeinde Sinntal, Carsten Ulrich, der zu unserer Freude und dankenswerterweise die Schirmherrschaft für das Jubiläum übernommen hatte.  Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, Landtagsabge-ordneter Heinz Lotz, Kreisbeigeordneter Fritz Schüßler hoben in ihren Grußworten  ihre Wertschätzung  für die Jägerschaft  und für den von ihr betriebenen Natur- und Tierschutz, wie auch das in der Tradition gelebte Kulturgut, hervor. Christoph Frucht, Ehrenpräsident des Jagdgebrauchshundeverbandes, betonte in seinem  Statement die mehr als 100 Jahre währende wertvolle Reinzucht der deutschen Jagdgebrauchshunderassen. In ihren Grußworten lobten alle Überbringer die jahrzehnte-lang geleistete Vereinsarbeit und auch die getroffene  Wahl, dieses Jubiläum auf historischem Boden in Sinntal-Schwarzenfels zu feiern.

Aus den benachbarten hessischen und bayerischen Kreisjagdvereinen, den Forstämtern Joßgrund und Schlüchtern, den Rotwildhegegemeinschaften Spessart und Rhön, den Jagdgebrauchshundeverbänden und Jagd-gebrauchshundevereinen sowie den Hegegemeinschaften konnte KJV-Vorsitzender Fuß Vorstände und Vereinsmitglieder begrüßen. Viele Freunde aus nah und fern, bis hin nach Schleswig-Holstein waren angereist, um mit uns zu feiern. Ein herzlicher Gruß galt auch Pfarrer Karl Ludwig, der die Bläsergruppe im Rahmen von mehreren vorgetragenen Hubertusmessen vergangener Jahre begleitete.

Die Ehrengäste:

Schirmherr Carsten Ullrich, Bettina Müller, Heinz Lotz, Fritz Schüßler

Zusammengefasste Berichterstattung für die Jagdhornbläser

ePaper
Teilen:

Zusammengefasste Berichterstattung für die Jagdhunde

ePaper
Teilen:

Impressionen vom Fest im Burghof

ePaper
Teilen:

Schnappschüsse vom Fest

ePaper
Teilen:
Sammeln der Jäger, Begrüßung Alle gemeinsam

Bericht zum Fest aus den Kinzigtal Nachrichten

ePaper
Teilen:

Kinzigtal Nachrichten zum Thema Ehrungen Auszeichnungen beim Fest

ePaper
Teilen:

Jubilare 2018

 

Aktuelle Termine           des KJV, DJV, LJV und der Unteren Jagdbehörde

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen A. Schmidt

Neue Wege zu beschreiten, heißt auch offen dem Neuen gegenüber zu sein!