Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.
Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.

Hundeführerlehrgang 2015

Wir gratulieren

 

 

 

Gerwin Günter 

70 Jahre alt

Am 10. Juli 2015 konnte der  von uns geschätzte Jubilar sein

70. Lebensjahr vollenden.

Der Kreisjagdverein Schlüchtern gratuliert seinem Obmann für das Jagdgebrauchshundewesen und Vorstandsmitglied sehr herzlich. In den Glückwunsch einfließen soll der Dank für die seit nahezu 40 Jahren geleistete erfolgreiche Arbeit als Leiter des  KJV-Hundeführerlehrgangs mit dem Abrichten von Jagdhunden, stets unterstützt von seiner Frau Brigitte.

 

Nicht nur  Hundeführer aus den heimatlichen Gefilden sondern hessenweit, finden an jedem Wochenende, von März bis Oktober, den Weg  zur Schmidtmühle um sich der  bewährten Ausbildung zu unterziehen.

Sein Wirken beschränkte sich jedoch nicht nur auf die Arbeit im Kreisjagd-verein Schlüchtern. Weitere jagdkynologische Gremien, so der Deutsch-Langhaar-Verband, der Deutsch-Langhaar-Verein Hessen, der Weltverband Deutsch-Langhaar, der Jagdgebrauchshundeverband, der Verband für das Hundewesen, zählen zu den verantwortungsvollen Tätigkeitsfeldern des passionierten Jagdgebrauchshundemannes und Försters.

Ein Leben ohne seine vierläufigen Jagdgefährten ist für ihn undenkbar.  Das Führen von Jagdhunden auf der Jagd, für Ihn eine Selbstverständlichkeit.

Nicht vergessen werden sollen  seine Leistungen als Spezialist auf unendlich vielen Nachsuchen, die er mit viel Passion und Ausdauer meisterte.

Vielen Jägern hat er so im Einsatz mit seinen „Langhaarigen“ aus der Not geholfen und zum Erfolg gebracht. Auch als DL-Züchter war er mit seinem Zwinger „vom Buchwald“ erfolgreich.  Als aktiver Hundeführer hat Gerwin Günter zahlreiche Hunde ins Jagdgebrauchshundestammbuch gebracht und dafür vom JGHV die Plakette als Züchter erhalten.

Lieber Gerwin, wir, die wir durch Deine Jagdgebrauchshundeschule gegangen sind, sind stolz darauf gemeinsam mit Dir dem Jagdgebrauchshundewesen,  der Jagd und dem Tierschutz zu dienen.

Wir wünschen Dir für die Zukunft, Zufriedenheit, viel schöne Stunden im Kreise der Familie, Freude in der Natur und mit Deinen vierläufigen Gefährten. 

 

Der KJV-Vorstand

A.M.

Jagdgebrauchshundearbeit 2015

Der Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.  kann sich glücklich schätzen auch im Jahr 2015 einen Ausbildungslehrgang für Jagdgebrauchshunde mit dem Lehrgangsteam Brigitte und Gerwin Günter  durchführen zu können. Seit nunmehr fast 40 Jahren erfüllt das Ehepaar traditionsgemäß die verantwortungsvolle Aufgabe  Jagdgebrauchs-hunde auf die anstehenden Prüfungen im Frühjahr und Herbst vorzubereiten wie auch für den späteren tierschutzgerechten Jagdeinsatz in den Revieren.

Die Hundeführerinnen und- führer, das zeigt die Auflistung, kommen aus ganz Hessen. Ein Hundeführer nimmt wöchentlich die weite Fahrt von Sachsen-Anhalt nach Ulmbach /Schmidtmühle zur Ausbildung auf sich. Bei dieser großen Anzahl der auszubildenden Jagdhunde ist besondere Organisation des  Teams gefragt. So sind die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Junghunde werden von Gerwin Günter unterwiesen. Die VGP-Hunde stehen in der Obhut von Brigitte Günter.

Zunächst werden mit allen Junghunden Gehorsamsübungen absolviert. Es folgt die Einarbeitung zur Feldarbeit mit den Fächern Hasenspur, Nase, Suche, Vorstehen und Führigkeit. Neun dieser Junghunde –  in der nachstehenden Liste mit VJP/ JP = grün gekennzeichnet, haben bereits eine Verbandsjugendprüfung erfolgreich absolviert. Ist die Verbandsjugendprüfung (VJP) bestanden, beginnt die Einarbeitung für die Verbandsherbstzuchtprüfung (HZP). Die HZP gliedert sich in Anlagefächer und Abrichtefächer. Hier gilt es nun erst einmal das korrekte Apportieren, zunächst am Apportierbock und später an Wild, zu erlernen. Für die jungen Jagdhunde ein nicht immer leichtes Unterfangen. Aber mit ständigen Übungen, so die Ausbilder, kommen alle an ihr Ziel. Im August findet für einen ganzen Tag die Ausbildung aller Lehrgangshunde im Arbeitsfach  „Wasserarbeit“ in Thüringen statt.

Im Frühsommer stoßen nun die Hundeführer mit ihren bereits im Vorjahr auf den Anlageprüfungen erfolgreich geführten Hunden zum Lehrgang, die in diesem Jahr eine weitere Ausbildung für die Verbandsgebrauchsprüfung (VGP) durchlaufen wollen. Auf dieser Verbandsgebrauchsprüfung, auch  Meisterprüfung genannt,  muss das Gespann Hund/Führer an 2 Tagen in  ca. 30 Prüfungsfächern erfolgreich arbeiten. Es gibt also noch viel zu tun! Die Arbeitsbereiche Waldarbeit, Feldarbeit, Wasserarbeit, Gehorsam und Schussfestigkeit müssen „gefestigt“ werden. 6 Führer des Lehrgangs wollen zur VGP führen!!!

Einige Junghunde durchlaufen im Lehrgang im Kreise der „Großen“ eine Früherziehungs -/ Sozialisierungsphase.

Für die Lehrgangshunde, die eine Herbstzuchtprüfung (HZP) bestanden haben, bietet der Kreisjagdverein Schlüchtern e.V. im Herbst eine Brauchbarkeitsprüfung (BP), mit den Zusatzfächern Schweiß und Gehorsam, an. 

 

Die nachstehend aufgeführten Führer / Hunde nahmen am Ausbildungslehrgang teil.

 

Teilnehmer

HUFÜLG 2015

 

 

Nr.

Name des Führers

Name des Hundes

Rasse

Bestandene Prüfungen

1

Harald Bender,

 36396 Steinau

Birka vom

Fleckenbühler Land

KLM

VJP

2

Stefan Ziegler,

604 39 Frankfurt

Jerk vom Blumenhof

DL

VJP + HZP

3

Michael Seidel,

63636 Brachtal

Solon vom Erthal

DD

 

4

Sebastian Schmidts,

33110 Rodgau

Ares vom Hegemeister

DL

VJP + HZP

5

Roman Schultheis,

36119 Neuhof

Räuber vom Kronsberg

DK

Derby + Solms

6

Klaus Brsezinski,

36399 Freiensteinau

Ivis vom Hirchkopf

Dachs-

bracke

BP

7

Wolfgang Hübenthal,

34308 Ershausen

Panja von Heek

DL

HZP

8

Erich Neugebauer,

36137 Großenlüder

Iven v. d. Burg Wettin

PP

VJP

9

Iris Beisheim,

36266 Heringen

Bosca vom Stockey

DL

VJP, HZP und Schorlemer HZP

10

Ulrich Reichmuth,

06647 Kahlwinkel

Bella v. d. Reutereiche

DL

VGP

11

Johannes Mohr,

63654 Büdingen

Solojäger`s Tell

DL

VGP

12

Christoph Liebelt,

36391 Sinntal

Cilli vom Struthof

DL

VGP

13

Detlef Hohmann,

36396 Steinau

Basko von Winterthal

PP

VGP

14

Wilhelm Metzger,

63654 Büdingen

Kody vom Hollerbusch

DW

JP

15

Harald Kreilinger,

63697 Hirzenhain

Balu vom Hahnenkamm

DW

JP

16

Lorena Gleiß,

63607 Wächtersbach

Justus

Epagneul

Picard

VJP

17

Tobias Jörges

97653 Bischofsheim

Alexo  vom Gündemoos

KLM

VGP

Auch in diesem Jahr können die Leiter des KJV -  Hundeführerlehrgangs, Gerwin und Brigitte Günter, gute Ergebnisse aufweisen. Seit März 2015 haben 17 Hundeführer mit ihren vierläufigen Gefährten den Ausbildungslehrgang durchlaufen und  erfolgreich auf Prüfungen abgeschnitten. Vertreten waren die Rassen: 7 Deutsch-Langhaar, 2 Pudelpointer, 2 Kleine Münsterländer, 3 Deutsche Wachtel,

1 Deutsch-Kurzhaar, 1 Deutsch-Drahthaar, 1 Dachsbracke, die insgesamt auf 20 Prüfungen Erfolg hatten.

5 Führergespanne absolvierten erfolgreich die Meisterprüfung des Vorstehhundes - eine Verbandsgebrauchsprüfung (VGP). Weitere 5 Gespanne waren erfolgreich auf Herbstzuchtprüfungen (HZP, Solms), dazu bestand eine Führerin mit ihrer DL-Hündin die Schorlemer-Verbandsherbstzuchtprüfung, die Zuchtausleseprüfung des Deutsch-Langhaar-Verbandes.

8 Gespanne haben eine Verbandsjugendprüfung (VJP,VP, Derby) mit Erfolg absolviert. 1 DW legte die Lautjager- und Schußfestigkeitsprüfung ab.

Der KJV -Vorstand beglückwünscht die erfolgreichen „Führer - Gespanne“ und wünscht für die weiteren anstehenden Prüfungen Erfolg und Waidmannsheil. Ein Dank geht auch an alle Revierinhaber, welche ihre Reviere zur Verfügung stellen und damit die  Jagdgebrauchshundearbeit im KJV maßgeblich unterstützen.

 

 

 

 

Nach umfassender Ausbildung im Hundeführerlehrgang  des KJV-Schlüchtern  wurde das Gespann Detlef Hohmann / PP-Rüde Basko vom Winterthal Zb.Nr. 14943 mit dem  Ia Preis und  318 Punkten als  Prüfungssieger  der  58. Verbands-gebrauchsprüfung des Deutsch-Langhaar-Vereins  Hessen belohnt  und erhielt die Ehrenplakette  mit Urkunde des Landesjagdverbandes Hessen.

 

Foto: Anneliese Merx

 

 

PP- R.Basko v. Winterthal und

DL-H. Cilli v. Struthof

zwei erfolgreiche VGP-Hunde 

2015

 

 

 

Lehrgangsleiterin Brigitte Günter mit Hundeführern und einem Gast 

Gehorsamsübungen sind das A & O in der Jagdgebrauchshundeausbildung
Die Gruppe bildet einen großen Kreis
Unter Aufsicht von Brigitte Günter wird der Kreis enger und enger!
Aggressionen werden nicht geduldet

 

 

 

"Abliebeln" nach getaner Arbeit

 

 

 

Nach getaner Arbeit darf man sich ein "Schlückchen" gönnen. Natürlich alkoholfrei!!

Gänge und Apportierübungen werden vorgeführt

 

 

 

 

Die ersten Apportier-

übungen

 

 

 

 

Na, Balu, -

klappt doch schon

ganz gut!

 

 

Auch der jüngste

Vierläufer -

hier im

Vordergrund - 

hat schon einiges

gelernt!!

 

 

 

- - - und wird sicher

gute Fortschritte

machen

Jubilare 2018

 

Aktuelle Termine           des KJV, DJV, LJV und der Unteren Jagdbehörde

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen A. Schmidt

Neue Wege zu beschreiten, heißt auch offen dem Neuen gegenüber zu sein!