Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.
Kreisjagdverein Schlüchtern e.V.

Wir trauern

Heinrich Merx

Plötzlich und unerwartet verstarb, am 29.Juni 2016,  Heinrich Merx im  85.Lebensjahr

Heinrich Merx war als ehemaliger Ausbilder im Kreisjagdverein Schlüchtern ein Garant für Fachkompetenz und Verlässlichkeit.

Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese trauern wir um einen liebenswerten Kameraden.
                                                                                                                                                                                                                 

 

Wir werden ihm immer ein würdiges Gedenken bewahren und in Erinnerung behalten, so wie er war.

 

Hans-Peter Fuß, 1. Vorsitzender

In memoriam Frau Toni Schneider

 

Toni Schneider - Korpsleiterin der Parforcehorngruppe von 1984 bis 2005

 

 

 

 

 

Der KJV Schlüchtern, seine Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläser trauern um ihre geschätzte Bläserkollegin, Ehrenmitglied Frau Toni Schneider, die am 25.12.2011 im Alter von 79 Jahren verstarb.

 

Frau Schneider kam im Jahr 1969 zu unserer Bläsergruppe und dem KJV nach Schlüchtern. Mit ihr hatten wir eine überaus fachkundige und engagierte Jagdhorn-bläserin, dazu am Waldhorn ausgebildet, gewonnen.

Sie trug zu den Erfolgen unserer Bläsergruppe an hessischen Landes- und Bundesbläserwettbewerben in Kranichstein und vielen, vielen weiteren Veranstaltungen maßgebend bei.

So gehörte der jährliche Wettbewerb in Kranichstein in der damaligen Zeit zu den Höhepunkten im Bläserjahr. Zu diesem Wettbewerb fand sich stets die gesamte Familie Schneider mit den Töchtern Brigitte und Irene sowie den kleinen Enkelkindern ein, um Oma Toni und uns als Bläsergruppe durch ihre Anwesenheit zu unterstützen. Eine wunderschöne bleibende Erinnerung.

 

Auf die Initiative von Toni Schneider wurde im Jahr 1984 - neben der bestehenden Bläsergruppe in B – im Verein, die Parforcehorngruppe in ES gegründet. Unter ihrer fachlichen Anleitung machte die junge Gruppe musikalisch schnell große Fortschritte und trug im Jahr 1987 anlässlich eines ökumenischen Gottesdienstes in der evangelischen Stadtkirche St. Michael in Schlüchtern, die erste Hubertusmesse vor.

Es folgten im Laufe der Jahre 25 weitere Hubertusmessen. Nicht nur im Kreis Schlüchtern, sondern auch in Hessen und Bayern, ja sogar in Österreich / Kärnten, fanden diese statt. Stets unter der Einarbeitung und Leitung von Frau Schneider.

Woche für Woche traf man sich zu den Übungsstunden im Kloster Schlüchtern. Durch diese intensive jahrzehntelange Arbeit verfügt die Parforcehorngruppe heute über ein beachtliches Repertoire an Jagdmusikstücken und erfährt bei öffentlichen Auftritten Aufmerksamkeit und viel Anerkennung.

 

Aus gesundheitlichen Gründen gibt Frau Schneider im Jahr 2006 ihre Korpsleitertätigkeit in jüngere Hände, bleibt der Bläsergruppe aber weiterhin eng verbunden.

In dankbarer Anerkennung für die jahrzehntelange hervorragende Arbeit und den unermüdlichen Einsatz als Bläserin und Korpsleiterin wird Frau Schneider im Jahr 2006 zum Ehrenmitglied des KJV Schlüchtern ernannt.  

Darüber hinaus werden ihr im Laufe der Jahre Ehrungen des Landesjagdverbandes Hessen und des Deutschen Jagdschutzverbandes zuteil, darunter die höchste LJV Hessen - Auszeichnung für Jagdhornbläser mit der Goldstufe für über 45 jährige ununterbrochene Tätigkeit in einer Bläsergruppe.  

40 Jahre war sie als Jägerin dem KJV Schlüchtern verbunden und erhielt die Treuenadel des Deutschen Jagdschutzverbandes in Gold.

 

Wir verlieren mit Toni Schneider eine überaus liebenswerte treue und versierte Mitstreiterin in Sachen Jagdmusik und des damit verbundenen jagdlichen Brauchtums.

Wir sagen Dank für die vielen Jahre der wundervollen, harmonischen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Die Freude an der Jagdmusik hat uns stets vereint und verbunden.

Am 30.12.2011 brachten eine große Anzahl der Bläserinnen und Bläser des KJV Schlüchtern ein letztes ehrendes "Jagd vorbei und Halali" an Ihrem offenen Grab dar.

 

Wir werden Sie nie vergessen.

Jubilare 2018

 

Aktuelle Termine           des KJV, DJV, LJV und der Unteren Jagdbehörde

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen A. Schmidt

Neue Wege zu beschreiten, heißt auch offen dem Neuen gegenüber zu sein!